Vögel am Haus und im Garten

DVD 2013, deutsch, öff. Vorführrechte frei, Begleitmaterial

Schlagworte: Schlagworte: Gesang, Wohn- und Lebensraum, Zugvogel, Standvogel, Teilzieher, Körnerfresser, Insektenfresser, Vogelnest, Freibrüter, Höhlenbrüter, Jungvögel, Vögel, Nestbau, Gefieder, Brut, Gelege,

Lehrziele: Beziehung zwischen Lebensraum und Nahrungsangebot, Vögel nach Aussehen und Gesang unterscheiden, Probleme bei der sog. Winterfütterung, Unterscheidung von Stand- und Zugvogel, Bedeutung der künstlichen Nisthilfen Unterscheidung von Körner- und Insektenfresser Die wichtigsten Singvögel kennenlernen

12 Module: 60 Min.



Wer kennt die Situation nicht? Man geht spazieren, und auf einmal hört man einen Vogel wunderbar singen. Man bleibt stehen, um ihn zu sehen. Aber im dichten Laub der Bäume oder der Sträucher kann man ihn nicht entdecken. Man versucht es durch Nähergehen, aber da verstummt er. Und dann hört man ihn ein Stückchen weiter wieder.
Diese Ausgangssituation greift die DVD auf. In langen Filmeinstellungen sieht jetzt der Zuschauer den Vogel beim Gesang. Durch die Gleichzeitigkeit von Aussehen und Gesang kann der Zuschauer den für diesen Vogel typischen Gesang diesem bestimmten Vogel zuordnen. Da ein Vogel am besten an seinen unverwechselbaren Gesang zu erkennen ist, liegt hier der Schwerpunkt der Darstellung. Aber man kann unsere gefiederten Nachbarn natürlich auch an Aussehen und Verhaltensweisen erkennen. Dazu dienen die 12 Kurzportäts der Vögel, die man am Haus und im garten vorfindet.
In einem anderen Teil der DVD geht es um Themen wie
Wohn- und Lebensraum
Stand- und Zugvogel, Teilzieher
Körner- und Insektenfresser
Frei- und Höhlenbrüter...

Insgesamt werden 12 Vogelarten vorgestellt:
Hausspatz, Hausrotschwanz, Kohlmeise, Blaumeise, Kleiber, Amsel, Star, Buchfink, Grünfink, Bachstelze, Zilpzalp, Mönchgrasmücke.

Diese DVD eignet sich auch besonders für Lehrer, die in den meisten Fällen selbst nicht genau Beschied wissen.
Am Ende der vierten Klasse - man kann schon in der zweiten Klasse beginnen - sollten die SchülerInnen in der Lage sein, die wichtigsten Vogelarten nach Aussehen und Gesang zu unterscheiden. Dann können sie das Tschilpen einem Spatz, das Flöten einer Amsel oder das Trällern einem Buchfink zuordnen.